Pflichtfortbildung für BetreuungsassistentenPflichtfortbildung für Betreuungsassistenten

Pflichtfortbildung für Betreuungsassistenten

Ansprechpartner:

0661 / 90 291 - 19

Martin Werdecker
Wir beraten Sie gerne!

Kurzübersicht

Um den hohen Anspruch an die Betreuungsassistenten gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber die regelmäßige Fortbildung von jährlich mindestens 16 Unterrichtsstunden vorgeschrieben, in denen das Wissen aktualisiert wird und eine Reflexion der beruflichen Praxis eingeschlossen ist.

Ausbildung

Mit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) II zum 1. Januar 2017 wurde Um den hohen Anspruch an die zusätzliche Betreuung, Betreuungsassistenten gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber die bis Ende des Jahres 2016 im § 87b SGB XI geregelt wurde, regelmäßige Fortbildung von jährlich mindestens 16 Unterrichtsstunden vorgeschrieben, in den § 43b SGB XI überführt

Hier wird auch die Aus- und Weiterbildung geregelt.

Alle Betreuungskräfte müssen sich jedes Jahr mit mindestens 16 Schulstunden fortbilden. Wir haben auch dieses Jahr wieder ein sehr umfangreiches Fortbildungsangebot erstellt.

Teilnahmevoraussetzung

Sie müssen die Qualifizierung zum Betreuungsassitenen haben

Ausbildungsdauer

  • 16 Schulstunden in 4 freiwählbaren Modulen

Kosten

Auf Nachfrage

Mögliche Förderungen:

In der Regel bezahlt der Arbeitgeber die gesetzlich geforderte Fortbildung.

Sie können aber auch gerne als Selbstzahler an unserer Fortbildung teilnehmen

Anmeldung

Unsere Fortbildungsthemen

Im Rahmen der Qualitätssicherung achten wir auch auf die Rahmenbedingungen unserer Lehrgänge. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl pro Kurs begrenzt. Deswegen bitten wir um eine schriftliche Anmeldung.

hier können Sie ein Anmeldeformular anfordern


DRK Fulda

Aus- und Weiterbildung

Tel: 0661 / 90291 - 19

martin.werdecker[at]drk-fulda[dot]